Magazine

In den Jahren 2010-2011 hat der Österreichische Agrarverlag (heute AV-Medien-Der Lebensverlag) unter der Verlagsleitung von DI Dr. Rainer Eder drei Print-Magazine mit dem Namen „Scheidung“ mit Evelyne Huber als damalige Projektleiterin herausgegeben. Diese widmeten sich mit Stress- und Ganzheitsmedizinern, Psycho- und Paartherapeuten, Mediatoren, Rechtsanwälten und Richtern dem Themenkreis „Trennung-Scheidung-Neubeginn“.

m

So sah der Header der Seite damals aus. Die Magazine hatten diesen Inhalt:.na

D

1. Magazin: Wer hat Schuld?

clip_image002

In dieser Ausgabe, welche im Oktober 2010 erschien, ging es darum, wie mit Schuld-zuweisungen umgegangen werden kann und welche finanziellen Auswirkungen die Schuldfrage bei einer Scheidung hat. Wie kann man Schuldgefühle schrittweise abbauen, um die Scheidung nicht nur als existenzielle Krise, sondern auch als Chance wahrnehmen zu können?

Aus dem Inhalt

  • Du oder ich? Eine ausschlaggebende Frage!
  • Vom Schuldgefühl zur Selbstbestimmung, Kolumne von Mag. Bettina Zehetner
  • Beziehungen müssen gestaltet werden- Paartherapeuten Bösel im Gespräch
  • Arbeit contra Familienleben? Kolumne von Mag. Doris Täubel-Weinreich
  • Eifersucht ist die Leidenschaft, die alles zerstören kann
  • Re(i)cht so? Scheidungsformen, Facts & Features
  • Die Waffen im erbitterten Rosenkrieg.Kolumne von Journalist Walfrid Reismann
  • Wie sage ich es meinen Kindern? Was tun, wenn Mama und Papa auseinander gehen?
  • Wie verhalte ich mich vor Gericht richtig? Kolumne von Mag. Doris Täubel-Weinreich
  • Es gibt verschiedene Arten eine Ehe zu beenden. Anwalt Dr. Alfred Kriegler berichtet aus der Kanzleierfahrung
  • Konsens erreicht man nicht mit dem Vorschlaghammer. Dkfm. Dipl. VOW Andreas Cipa
  • Die Hausfrauen-Ehe halte ich für die schlimmste Falle! Interview mit Rechtsanwältin Dr. Helene Klaar
  • Kirche, Gott und Scheidung? Interview mit dem Wiener Dompfarrer Toni Faber
  • Scheidung als Chance. Kolumne von Rechtsanwalt Dr. Alfred Kriegler
  • Scheidung ist auch eine Chance auf einen Neuanfang
  • SMS-Dating war gestern: Jetzt kommt Speed-Dating
  • Napoleons Hochzeit. Scheidungsgeschichten aus der Antike

.

2. Magazin: Vom Wir zum Ich

clip_image002-1

In der Jänner 2011 Ausgabe ging es um das Beziehungsthema Geld, die Vermögens-aufteilung in einer Scheidung und um die damit verbundenen gesetzlichen Regelungen und die Besonderheiten im Falle einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft.

Aus dem Inhalt

  • Vom „Wir“ zum „Ich“ – welche Rolle spielt Geld in Ihrer Beziehung?
  • Bescheidenheit ist keine Zier – Kolumne von Mag. Bettina Zehetner
  • „Ruhiger Hafen“ oder „wilde Ehe“? – Rechte und Pflichten in der nicht ehelichen Lebensgemeinschaft
  • Ehebruch light – Kolumne von Mag. Doris Täubel-Weinreich
  • „Trennungen passieren nicht aus den Gründen, die man vorgibt“ – Interview mit Dr. Karl Heinz Domig
  • Das eheliche Vermögen auf dem Schneidebrett? – Wo bei einer Scheidung das Messer angesetzt wird
  • Der Streit um das Kind im Außerstreitverfahren – Kolumne von Mag. Doris Täubel-Weinreich
  • „Ohne dich kann ich nicht sein.“ – wie Sie mit aus Liebe entstandener Abhängigkeit umgehen
  • Trouble Shooter Mediation? – Mediation als „schmerzfreier“ Ausstieg aus einem Scheidungsstreit
  • Woher kommt der Geistesblitz? Kolumne von Mediator Dkfm. Dipl. VOW Andreas Cipa
  • Einsamkeit lässt sich nur von innen öffnen – den Ursachen des Einsamkeitsgefühls auf der Spur
  • Willkommen bei der Scheidungsparty – der Mensch braucht Rituale, auch bei der Scheidung
  • Wie gehe ich mit dem oder der „Ex“ um? Wie Sie in „Liebe loslassen“ und im „Herzen des anderen“bleiben
  • Diskussionsrunde mit Experten zur gemeinsamen Obsorge – wo liegen die Stärken und Schwächen in der Praxis
  • Schauen Sie mal in Ihr „Ich“ – Kolumne von Dipl. Psych. Jürgen Hampe
  • Serie: Scheidungsgeschichten aus der Antike. Kolumne von Mag. Katrin Unterreiner und Dr. Sabine Fellner: „Sex und Sitte & Scheidungen vor mehr als 100 Jahren.“

.

3. Magazin: Kinder und ihre Rechte

clip_image002-2

Diese Ausgabe erschien im April 2011 und hier ging es um die Bedürfnisse und Rechte der Kinder: Zum einen, was Kinder im Vorfeld stark macht, damit sie schwierige Situationen wie eine Scheidung gut bewältigen können. Zum anderen welche kompetente Hilfen es für die Zeit während und nach einer Scheidung gibt.

Aus dem Inhalt

  • Einmal Papa und zurück – die Wichtigkeit der Vater-Kind-Beziehung
  • Das Recht der Kinder auf ihr Vermögen – Kolumne von Notar Dr. Christopher Beer
  • „Es geht um das Abenteuer Familie“ -Interview mit Juristin Dr. E. Natascha Rössner
  • Es ist nie zu spät, sich zu versöhnen – Kolumne von Paartherapeuten Bösel
  • Bin ich der wirkliche Vater? Was spricht der Vaterschaftstest dazu
  • Eltern bleiben Eltern! Auch nach einer Scheidung – Obsorge, Besuchsregelung und Unterhalt
  • Eine Trennung sollte immer klar und fair erfolgen – Kolumne von Psychologe Dr. Hans Jellouschek
  • Keine kalten Duschen für das Kindeswohl – Kolumne von Familienrichterin Mag. Doris Täubel-Weinreich
  • Der Schutz des Kindes hat immer Priorität – Kolumne von Kinder- und Jugendmediziner Dr. Robert Holzer
  • Superman´s Hilfe! Der Kinderbeistand – der neue gerichtliche Kindercoach
  • Kindesentführung – Kolumne von Familienrichterin Mag. Doris Täubel-Weinreich
  • Ene, mene, muh – was brauchst du? Wie Kinder stark und resilient werden
  • Freiheit = Abenteuer = Ferien – Als Baumeister unseres Lebens begeben wir uns auf Reisen
  • Die Chance auf Entwicklung – Kolumne von Psychologe Dr. Hans Jellouschek
  • We are family! Wie man mit einer Patchworkfamilie umgeht
  • Serie: Scheidungsgeschichten aus der Antike – Patchwork-Familien sind kein „modernes“ Phänomen; Interview mit Univ. Ass.in Ulrike Zartler