Rike / pixelio.de
Allgemein

Herzensangelegenheit – 11.04.20

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Dieser liebenswürdige Auszug aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry fiel mir heute am Tag 28 gleich nach dem Aufwachen ein. Und erinnerte mich daran, dass es ein Wissen und eine Schönheit gibt, die nicht im Außen zu sehen sind, nicht im Außen nachweisbar sind. Die Corona-Krise wird vorbeigehen und ich bin mir sicher, dass diese Zeit eine positive Veränderung für uns alle bringt.
Foto: Rike / pixelio.de

Dr. Stephan Barth / pixelio.de
Allgemein

Leugnen – 10.04.20

Die Corona-Krise ist nur ein Vorgeschmack auf die nächsten Krisen die kommen werden. Mit diesem Gedanken wachte ich heute Morgen – am Tag 27 – auf. Um das hier zu schreiben muss ich keine Hellseherin sein. Ich zähle nur 1+1 zusammen. Denn unsere menschliche Lebens- und Konsumweise geht sich für uns alle hier auf diesem Planeten leider nicht aus.
Foto: Dr. Stephan Barth / pixelio.de

Erwin Lorenzen / pixelio.de
Allgemein

Ernährungskrise – 09.04.20

Nach der Krise ist vor der Krise. Die FIAN warnt heute am Tag 26 mit einem neuen Bericht vor einer drohenden Ernährungskrise. Mit diesen Einschränkungen in Bezug auf Zugang und Qualität von gesunden Nahrungsmitteln können wir nicht mehr zur Normalität zurückkehren. Es bedarf jetzt einer öffentliche Politik, die die Art und Weise, wie unsere Gesellschaften organisiert sind und das Wirtschaftssystem funktioniert, grundlegend verändert.
Foto: Erwin Lorenzen / pixelio.de

Philipp Wiebe / pixelio.de
Allgemein

Freiheit – 08.04.2020

„In einer gesunden Gesellschaft sollte es nicht nur eine Art von Stimme geben“, lautete einer der letzten Sätze, die der Arzt Li Wenliang aus Wuhan aus seinem Krankenhausbett verschickte. Er sprach unabhängig und frei die Wahrheit über die neue Krankheit aus und wollte seine Mitmenschen vor dem Virus warnen. Von der chinesischen Führung wurde er als Lügner dargestellt und starb selber an der Krankheit. Gedanken am Tag 25.
Foto: Philipp Wiebe / pixelio.de

Paul Marx / pixelio.de
Allgemein

Klarheit – 07.04.2020

Etwas Unvorstellbares ist passiert. Heute am Tag 24. Die Luft ist in vielen Ländern klar und sauber und der Schadstoff Stickstoffdioxid hat sich verringert. „Es zeigt, dass nichts unmöglich ist. Wir müssen zusammenarbeiten, um das so zu halten“ meint ein indischer Umweltaktivist. Er spricht deutlich aus, was sich viele von uns denken. So sollte die Umwelt bleiben!
Foto: Paul Marx / pixelio.de

gänseblümchen / pixelio.de
Allgemein

Wieder fühlen – 04.04.20

Wir Menschen sind gefühlvolle Menschen. Wir fühlen. Die Aufgabe des Journalismus ist es auf keinen Fall, in uns einen Gefühlsstau und eine Gefühllosigkeit auszulösen, wie dies aktuell passiert. Journalismus heisst, Inhalte und Themen öffentlich zu machen, die für die Gesellschaft von Belang und Interesse sind. Das passiert über Fakten und nicht über dramatische Bilder wie beispielsweise die Darstellung von Särgen und sterbenden Menschen auf Intensivstationen. Gedanken am Tag 21.
Foto: gänseblümchen / pixelio.de

Bernd Kasper / pixelio.de
Allgemein

Wissen ist Macht – 03.04.20

So schnell wird aus Österreich China. „Tue alles dafür, damit die Öffentlichkeit nicht in der Lage kommt, die für ihre Überwachung und Versklavung genutzte Technologien und Methoden zu verstehen“. Das ist die Maxime und 10.These aus dem Thesenpapier „Die 10 Strategien der (Massen-)Manipulation. Willkommen in der Zukunft. George Orwell 1984 und Big Brother lassen heute am Tag 20 grüssen.
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de

Georg Sander / pixelio.de
Allgemein

Unsicherheit – 02.04.20

Persönliche Kontakte, Austausch und Gespräche, menschliche Nähe auf Augenhöhe – das ist es, was wir brauchen, was nicht verloren gehen darf und was uns Sicherheit gibt. Mit den verschärften Maßnahmen und Gesichtsmasken wirken wir jetzt alle gleich. Wir sind jedoch nicht gleich, sondern einzigartig. Vergleiche machen unsicher. Meine Gedanken zum heutigen Tag 19.
Foto: Georg Sander / pixelio.de