Erinnerungen

“Erinnerungen sind Wärmeflaschen fürs Herz”. Dieses Zitat habe ich in meinen alten Blogtexten aus dem Jahr 2012, exakt datiert am 12. Februar 2012, gefunden. Das Zitat stammt vom deutschen Bühnen- und Filmschauspieler Rudolf Fernau.

Meine Erinnerungen habe ich wieder aufleben lassen, indem ich diesen Blog eben neu gestartet habe. Unter der Domain www.ent-scheidung.at betrieb ich in den Jahren 2010 bis 2011 gemeinsam mit dem Österreichischen Agrarverlag ein Online-Magazin, in welchem ich Stress- und Ganzheitsmediziner, Psycho- und Paartherapeuten, Mediatoren, Rechtsanwälte und Richter zu Wort kommen ließ. Es ging um die großen Themen Scheidungen, Beziehungskrisen, Trennungen und Neubeginn. In den Jahren 2010-2011 erschienen dazu auch noch drei Printmagazine mit dem Namen „Scheidung“.

Es klappte jedoch leider nicht, das Printmagazin wurde vom Agrarverlag 2011 eingestellt und ich verließ den Verlag. Von 2011 bis 2015 führte ich das Online-Magazin noch privat weiter und machte dann eine dreijährige Pause. Ich überlegte mir in diesen Jahren, was ich eigentlich mit der Domain wirklich sagen und bewirken wollte. Und zwar ohne Druck und ohne im Schatten von einem Verlag zu stehen. Ich kramte in meinen Erinnerungen und ließ die Domain mit einem neuen Design und Inhalt heute wieder neu aufleben. Denn es ist nun Zeit genug vergangen, um die Erinnerungen passend einzuordnen und mich auf mein persönliches Thema zu konzentrieren:

Missverständnisse aufklären und beseitigen. Streit und Konflikte abfangen und ausräumen. Und aufzeigen, dass Verteidigungsstrategien zu nichts führen. Weil es keinen Angriff gibt, sondern nur Ängste. Und diese Ängste sind vielfältig und können in verschiedenen Formen auftauchen und wahrgenommen werden, wie etwa Ablehnung, Missbrauch, nicht gesehen oder geliebt zu werden, unter zu gehen,…. Das sind die Irrtümer der Angst. Sie können Kräfte entstehen lassen, die eskalierend und zerstörend wirken können.

Was wir dagegen tun können? Bei einer aufkommenden Beziehungs-Eskalation?

Probieren Sie das nächste mal gut durchzuatmen und die Ruhe, den Frieden und das Einsein mit der Natur zu spüren und versuchen Sie verletzende Erinnerungen neutral einzuordnen. Das habe ich es jetzt auch gemacht. Und damit konnten Sie diesen ersten Blog nun lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code